Stadt Kreuztal · Familienbüro
Siegener Straße 16
57223 Kreuztal
Telefon: 02732 / 51-240
Telefax: 02732 / 16 44

Öffnungszeiten

Mo - Mi
08.30 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 16.00 Uhr
Do
08.30 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 17.00 Uhr
Fr
08.30 bis 13.00 Uhr
Sonst
nach Vereinbarung
Logo: Kreuztal Familie

Kinderbetreuung

Familienzentrum / städt. Kindertagesstätte Fritz-Erler-Siedlung

Leitung:         Renate Kirstein 

Kontakt:
Anemonenweg 11
57223 Kreuztal
Telefon:         02732 3705
E-Mail:           info@familienzentrum-fes.de

Träger:          Stadt Kreuztal

Homepage:  http://www.familienzentrum-fes.de

 

Öffnungszeiten:

  • 35 Stunden Vor- und Nachmittagsbetreuung:
    Montags - Freitags:              von 07.30 - 12.30 Uhr
    Montags - Donnerstags        von 13.45 - 16.15 Uhr
     
  • 35 Stunden - Blocköffnung (nur U3)
    Montags - Freitags:               von 07.30 - 14.30 Uhr
     
  • 45 Stunden Ganztagsbetreuung:
    Montag - Freitag:                   von 07.30 - 16.30 Uhr

Es können je nach Bedarf Stundenkontingente von 25, 35 oder 45 Wochenstunden gebucht werden.
Die Ganztagsbetreuung beinhaltet ein warmes Mittagessen.

Gruppenzahl und Gruppenstärke:
1 x Gruppenform II                          12 Kinder im Alter von 0 - 3 Jahren
2 x Gruppenform III                         71 Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren

Unsere Ziele:
Das wichtigste Ziel unserer Arbeit ist und bleibt das Wohlergehen der Kinder!
Im Rahmen unseres pädagogischen Konzeptes setzen wir folgende Schwerpunkte:

  • Wir motivieren die Kinder spielerisch zum Erlernen der deutschen Sprache und fördern ihre sprachlichen Fähigkeiten auf vielfältige Weise. Dabei legen wir großen Wert auf eine positive Einstellung gegenüber der Erstsprache der Kinder, da dies die Motivation zum Erlernen der deutschen Sprache erhöht. Zusätzlich bieten wir Sprachförderkurse für verschiedene Altersgruppen sowie logopädische Sprach- und Sprechtherapie für sprachliche Auffälligkeiten.
  • Kinder mit und ohne Behinderung werden bei uns gemeinsam, mit zusätzlicher Unterstützung von Integrationsfachkräften, betreut und gefördert. Auf diese Weise wird Akzeptanz geschaffen und die Kinder lernen, einander als gleichwertige Partner anzuerkennen. Verantwortungsbewusstsein, Gerechtigkeitssinn und Selbständigkeit werden gefördert. Ein regelmäßiger Austausch mit Eltern, Therapeuten und Medizinern soll zusätzlich zur optimalen Entwicklung der Kinder beitragen.
  • Die Kinder werden dazu angeleitet, sich intensiv mit der Natur zu beschäftigen und respektvoll mit ihr umzugehen. In unserem eigenen Bauerngarten können Sie selber Hand anlegen und natürliche Wachstumsprozesse mitverfolgen. Wir pflanzen Kräuter, Gemüse, Kartoffeln, Salat, Blumen, Rhabarber, Beerenstauden und vieles mehr an. Mit einem Silo aus Holz lernen die Kinder auch zu kompostieren und erleben so den gesamten Kreislauf der Natur.
  • Mit diesem Präventionsprogramm fördern wir gesunde Ernährung und das Zahnpflegebewusstsein der Kinder. Wir bringen ihnen bei, welche Lebensmittel gesund sind und erziehen sie zur Zahnprophylaxe. Diese Themen werden mit den Kindern durch Gespräche, Lieder, Bilderbücher, Geschichten oder Rollenspiele erarbeitet.
  • Als erster städtischer Kreuztaler Kindergarten sind wir 2011 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert worden. Die Kinder entdecken bei ihren Experimenten stets etwas Neues, finden frühzeitig Interesse an Naturwissenschaften und Technik und geben ihr Wissen selbständig an die jüngeren Gruppenmitglieder weiter.
    Am Ende des Kindergartenjahres findet dann ein „Forscherfest“ statt, in dessen Rahmen die Kinder ihre Experimente und Ergebnisse den Eltern und Interessierten vorstellen.
  • Interkulturelle Erziehung
  • Sprachförderung
  • Integrative Erziehung
  • Umwelterziehung
  • KiTa mit Biss
  • Haus der kleinen Forscher
  • Turnen & Bewegung

Viele weitere Informationen finden Sie auf unserer Internet Seite: