Stadt Kreuztal · Familienbüro
Siegener Straße 16
57223 Kreuztal
Telefon: 02732 / 51-240
Telefax: 02732 / 16 44

Öffnungszeiten

Mo - Mi
08.30 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 16.00 Uhr
Do
08.30 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 17.00 Uhr
Fr
08.30 bis 13.00 Uhr
Sonst
nach Vereinbarung
Logo: Kreuztal Familie

Leben & Wohnen

Ambulant unterstütztes Wohnen

Verein INVEMA e.V., Roonstraße 21, 57223 Kreuztal

Telefon: 02732/55290-0
Mobil 0160/5548578
Fax: 02732/55290-49
 
1. Vorsitzende: Frau Heike Hachenberg
2. Vorsitzende: Frau Ulrike Gelber
 
Geschäftsführer: Herr Stephan Lück, Dipl.-Soz.päd., Telefon: 02732/55290-10
 
Öffnungszeiten:

Montags:          09.30 – 12.00 Uhr
Dienstags:        15.00 – 18.00 Uhr
Donnerstags:    09.30 – 12.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr
Freitags:           09.30 – 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung (auch gerne „vor Ort“)
 

Ambulant unterstütztes Wohnen für Menschen mit (geistiger) Behinderung

Seit fünf Jahren haben wir das Angebot des „Ambulant Unterstützten Wohnens“ für Menschen mit (geistiger) Behinderung in unser Unterstützungsangebot aufgenommen.
"Unterstütztes Wohnen" versteht der Verein INVEMA e.V. als Hilfeform für Menschen mit einer (geistigen) Behinderung, die es den Nutzer/innen ermöglicht, zu wohnen, wo und mit wem sie wollen, mit genau der Unterstützung, die sie wollen und benötigen.
Im Gegensatz zum Angebot des stationären Wohnens (Wohnheim), welches gerade für Menschen mit geistiger Behinderung Einschränkungen bedeutet und damit eigene Lebensentwürfe in der Regel nicht zulässt, bietet das ambulante Angebot des "Unterstützten Wohnens" die Möglichkeit im Rahmen einer professionellen "Individuellen Hilfeplanung" eigene Lebensentwürfe umzusetzen und selbstbestimmtes Leben zu verwirklichen.
Das Hilfeangebot orientiert sich am unmittelbaren Bedarf der zu begleitenden Person und bietet eine vielfältige und verbindliche Unterstützung im Bereich des Wohnens.
 
 
Individuelle Schwerstbehindertenbetreuung
 
Mit dem Angebot der "Individuellen Schwerstbehindertenbetreuung" (ISB) möchte der Verein INVEMA e.V. eine Hilfeform für schwerst-mehrfach- behinderte, vor allem körperbeeinträchtigte Menschen anbieten, die es den Nutzer/innen unabhängig von Art und Schwere ihrer Behinderung ermöglicht, dort (weiter) zu wohnen, wo und mit wem sie wollen und ihre Freizeit dort zu verbringen, wo andere (nicht behinderte) Menschen dies auch tun mit genau der Unterstützung, die sie dabei benötigen.
Das Konzept der „Individuellen Schwerstbehindertenbetreuung“ des Vereines INVEMA knüpft grundsätzlich keine Bedingungen - z.B. den Nachweis eines bestimmten Maßes an Selbständigkeit - an die Möglichkeit, individuell gewünschte Assistenz zu erhalten. Das Hilfeangebot orientiert sich am unmittelbaren Bedarf der zu begleitenden Person und bietet eine vielfältige und verbindliche Unterstützung im Bereich des Wohnens und der Freizeit.